Über das Projekt

Seit dem 1. Februar 2019 läuft das hessenweite Verbundprojekt „Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen“. Elf hessische Hochschulen haben sich zusammengeschlossen, um innovative Konzepte zur digital gestützten Lehre zu erarbeiten. Es geht darum didaktischen und technische Voraussetzungen für den dauerhaften Einsatz neuer Technologien und Methoden in der Lehre zu schaffen.

Projektstruktur

An den beteiligten Hochschulen wurden lokale Servicestellen eingerichtet, die sich um die Erstellung digitaler Lerninhalte vor Ort, die Unterstützung von Lehrenden und den technischen Support kümmern. Weitere Maßnahmen werden von einer zentralen Servicestelle koordiniert. Das 2017 gegründete Steuerungsgremium, das aus den VizepräsidentInnen der beteiligten Hochschulen besteht, lenkt und beaufsichtigt die Tätigkeiten. Daneben stehen Innovationsforen die verschiedene übergreifende Themen kooperativ bearbeiten.

Leitung und Steuergremium

  • Frankfurt University of Applied Sciences: Prof. Dr. René Thiele
  • Goethe-Universität Frankfurt: Prof. Dr. Roger Erb
  • Hochschule Darmstadt: Prof. Dr. Manfred Loch
  • Hochschule Fulda: Prof. Dr. Kathrin Becker-Schwarze
  • Hochschule Geisenheim: Prof. Dr. Otmar Löhnertz
  • Hochschule RheinMain: Prof. Dr. Christiane Jost
  • Justus-Liebig Universität Gießen: Prof. Dr. Verena Dolle
  • Philipps-Universität Marburg: Prof. Dr. Evelyn Korn
  • Technische Hochschule Mittelhessen: Prof. Dr. Katja Specht
  • Technische Universität Darmstadt: Prof. Dr. Heribert Warzecha
  • Universität Kassel: Prof. Dr. René Matzdorf

Ziele

Ziel des Projekts „Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen“ ist, allen Studierenden einen Zugang zu barrierefreien und qualitätsgesichterten digitalen Lehrinhalten und digital gestützten Lehr-Lernformaten zu ermöglichen. Der Einsatz digitaler Technologien in der Lehre soll gefördert werden, indem wir Lehrenden einen (virtuellen) Raum bieten, in dem sie sich in geschützter Umgebung über digital gestützte Lehre austauschen und innovative Konzepte erproben können. Dabei unterstützt das Projekt Lehrende sowohl bei der Erstellung von digitalen Lerninhalten als auch aus didaktischer, organisatorisch-technischer und rechtlicher Perspektive.