PLANTY2Learn – Interaktives Selbststudium mitten im Weinberg

Beschreibung

PLANTY2Learn ist ein interaktives Pflanzen-Lernportal, das wissenschaftlich fundierte Kenntnisse zu Zier- und Nutzpflanzen sowie Gehölzen direkt vor Ort vermittelt. Es ist in Kooperation zwischen der Hochschule Geisenheim und der Goethe-Universität Frankfurt entstanden. 

Mit Hilfe des Portals können Studierende ihr Pflanzenwissen im eigenen Lerntempo und orts- sowie zeitunabhängig verbessern und vertiefen. Als erste Fachgruppe haben Dozierende des Instituts für Rebenzüchtung der Hochschule Geisenheim das Pflanzen-Lernportal mit Leben gefüllt: umfangreiche Steckbriefe mit integrierten Audios und eine begleitende Wissensgalerie stellen den Studierenden die Kenntnisse zur Verfügung, die Sie in Ihrem Studium und der späteren beruflichen Praxis benötigen. QR-Codes machen die Lernerfahrung direkt in den Weinbergen erlebbar, indem sie einen direkten Zugriff auf die Daten der verschiedenen Sorten ermöglichen. Selbsttests und ein umfangreiches Glossar unterstützen den Reflexionsprozess. In einem nächsten Schritt werden Informationen zu Gehölzen, Kübel- und Nutzpflanzen sowie Sommerflor folgen. PLANTY2Learn soll später mit dem Erwerb der Geisenheimer Pflanzenscheine verbunden werden.

Einen schönen ersten Eindruck dieses spannenden Projektes erhalten Sie in unserem Teaser.

Einsatzmöglichkeiten

PLANTY2Learn kann überall dort zum Einsatz kommen, wo Basiswissen erlernt oder vertieft und dieses Wissen auch mobil und vor Ort verfügbar gemacht werden soll, z.B. mitten im Weinberg. Es eignet sich besonders für das Kennenlernen von Objekten, die systematisch zusammenhängen. Das Lernportal basiert auf dem, an der Goethe-Universität Frankfurt entwickelten App-Baukasten s.o.l.i.d und dient als Unterstützung für eine Lehrveranstaltung. Dazu muss die Anwendung in einen sinnvollen didaktischen Rahmen eingebettet werden. PLANTY2Learn ist somit nicht als reines Selbstlerntool zu verstehen.

Primäre Lernziele des Tools sind:

  • Basiswissen vertiefen
  • Objekte bestimmen / unterscheiden / klassifizieren
  • Systematiken verstehen
  • Objekteigenschaften kennenlernen
  • Fachsprache aneignen

Funktionen

  • Steckbriefe zu den Lernobjekten
  • Bilder mit Zoomfunktion
  • Einbindung von Audios
  • Wissensgalerien zur Vermittlung von Grundlagen (Slideshows mit Text und Bild)
  • Navigation über QR-Codes direkt am Lernort
  • Glossar
  • Selbsttests
  • Veröffentlichung von Neuigkeiten
  • Feedback über Kontaktformular
  • In Planung: Geokoordinaten, Videoeinbindung, Lesezeichen, weitere Quiztypen 

Technische Umsetzung (App-Baukasten s.o.l.i.d. der Goethe-Universität Frankfurt)

  • Web-App, die in jedem (modernen) Browser funktioniert
  • Hosting auf einem Server der Goethe-Universität Frankfurt
  • Keine Zugangsbeschränkung für Nutzerinnen und Nutzer
  • Selbständiges Hinzufügen von Inhalten im Backend
  • Zielvorstellung: Alle Inhalte als OER nutzbar
Die technische Darstellung solid backend und Verbindung zum Frontend der App.

Ansprechpartner

Wenn Sie sich für die inhaltliche Ausgestaltung von PLANTY2Learn interessieren, nehmen Sie jederzeit Kontakt zum PLANTY Projektteam an der Hochschule Geisenheim auf: planty@hs-gm.de .

Technische Fragen zum Lernportal beantwortet Ihnen gerne das s.o.l.i.d-Team der Goethe-Universität Frankfurt: solid@dlist.server.uni-frankfurt.de

One comment

  1. Pingback:Rückblick: Asynchrone Lehre am grünen Campus – der interaktive Einstieg in komplexe Lerninhalte – Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen

Die Kommentare sind geschlossen.