Digitales Vernetzungstreffen für Lehrende am 13.07.2021: Asynchrone Lehre am grünen Campus – der interaktive Einstieg in komplexe Lerninhalte

G-lernt und PLANTY2learn – Interaktives Selbststudium an der Hochschule Geisenheim

Interaktive Lehr-/Lerninhalte, die die Anwendungskompetenz der Studierenden fördern, sind gerade bei komplexen Sachverhalten eine wertvolle Unterstützung für die digitale Lehre. Aber auch in sehr praxisnahen Lehr/Lernsituationen, zum Beispiel mitten im Weinberg, können sie zum Einsatz kommen.

In der digitalen Kaffeerunde am 13.07.2021 von 15 bis 16 Uhr stellen Referent*innen der Hochschule Geisenheim zwei Projekte vor, die Interaktivität auf sehr unterschiedliche Weise nutzen, um das Erlernen komplexer Themen oder praktischer Anwendungskompetenzen zu unterstützen.

Im Projekt “G-lernt” erlernen Studierende in interaktiven Lernmodulen das statistische Programmieren mit R. Die Lernmodule ermöglichen den Studierenden einen niedrigschwelligen Einstieg in statistische Programmierungen bis hin zu komplexen Modellierungen. Vorgestellt wird das Projekt von Dr. Katrin Kahlen und Benjamin Spehle, die die Lerninhalte in Eigenregie mit dem Autorentool LernBar erstellt haben und im Rahmen der Vorlesungen „Statistik“ und „Systemmodellierung“ einsetzen.

Das Pflanzen-Lernportal PLANTY2Learn vermittelt wissenschaftlich fundierte Kenntnisse zu Zier- und Nutzpflanzen sowie Gehölzen unmittelbar vor Ort und verbindet so die Vorteile eines klassischen Lernportals mit anwendungsorientierten Lernelementen. Die Studierenden können im Weinberg Lerninhalte zu einzelnen Rebsorten über einen QR-Code abrufen und diese für das Selbststudium nutzen. Durch Einbindung verschiedener interaktiver Lehr-/Lernformate, z.B. Steckbriefe, Audios sowie einer Wissensgalerie, ist PLANTY2learn eine vielseitig einsetzbare Lernhilfe. Entwickelt wurde PLANTY2Learn in einem Verbundprojekt mit der Goethe Universität Frankfurt. Die hier vorgestellten Lernbereiche wurden durch Prof. Dr. Joachim Schmid und Nora Brockmann aus der Rebenzüchtung erstellt.

Die anschließende Diskussion bietet für die Teilnehmenden die Gelegenheit zum Austausch über die Projektideen und deren Umsetzung.

Für die Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 12.07.2021 bei der gemeinsamen Servicestelle (kaffeerunde[at]digll-hessen.de). Im Anschluss erhalten Sie Ihren Zugang zum Videokonferenzraum.

Leiten Sie diese Einladung sehr gerne an Interessierte aus den projektbeteiligten Hochschulen (digLL-hessen) weiter. Informationen zu weiteren Veranstaltungen erhalten Sie unter https://www.digll-hessen.de/inhalte/digitale-kaffeerunde