Digitales Vernetzungstreffen für Lehrende am 09.03.2021: Einblicke in zwei Projekte der Content Förderlinie: Mit „EVI – Auf den Spuren empirischer Evidenz in der Bildungsforschung“ und „Move² – Make your own virtual reality experience/ment“

Am 09.03.2021 ab 15 Uhr findet eine weitere Veranstaltung in der Reihe der digitalen Vernetzungstreffen für interessierte Lehrende des Projekts „Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen – digLL“ statt. Organisiert wird diese Veranstaltung vom Teilprojekt der „Zukunftswerkstatt“ der Philipps-Universität Marburg, zu Gast sind: Prof. Dr. Julia Gorges, Prof. Dr. Siegfried Schindler und Dr. Mathis Prange.

Mit EVI „Auf den Spuren empirischer Evidenz in der Bildungsforschung“ – Unterstützung der Literaturkompetenz für Studienanfänger*innen – In dem digitalen, frei zugänglichen Selbstlernmodul EVI haben Studienanfänger*innen der Erziehungs- und Bildungswissenschaft sowie angrenzender Disziplinen in vier Kapiteln die Möglichkeit, Kompetenzen zum Umgang mit empirischer Literatur in der Bildungsforschung zu erwerben und diese in Selbsttests unmittelbar praktisch einzuüben. Hierbei handelt es sich um ein Verbundprojekt der Philipps-Universität Marburg (Empirische Bildungsforschung, Prof. Dr. Julia Gorges) und der Goethe-Universität Frankfurt (Pädagogische Psychologie, Dr. Mark Ullrich).

Move2 – Make your own virtual reality experience/ment – ist ein Verbundprojekt der Justus-Liebig-Universität Gießen (Anorganische und Analytische Chemie, Prof. Sr. Siegfried Schindler) und der Philipps-Universität Marburg (Pharmazeutische Technologie, Prof. Dr. Cornelia Keck). Studierende erwarben im Zuge einer Veranstaltungsreihe die nötigen Kenntnisse mit Hilfe von 3D-Modellierung, Photogrammetrie, 360°-Aufnahmen und Computerspiel-Engines, eigene Virtual Reality Inhalte zu entwickeln. Die erstellten Produkte werden für die Lehre unter CC-Lizenzen zur Verfügung gestellt.

In dieser „Digitalen Kaffeerunde“ werden die Referent*innen ihre jeweiligen Projekte vorstellen und anschließend an die Projektpräsentation(en) wird Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch sein.

Für die Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 08.03.2021 bei Annika Cöster-Gilbert (annika.coester-gilbert[at]digll-hessen.de). Im Anschluss erhalten Sie Ihren Zugang zum Videokonferenzraum.

Leiten Sie diese Einladung sehr gerne an Interessierte aus den projektbeteiligten Hochschulen weiter. Informationen zu weiteren Veranstaltungen erhalten Sie unter https://www.digll-hessen.de/inhalte/digitale-kaffeerunde/.