Rückblick: Digitales Vernetzungstreffen für Lehrende der Geographie am 01.12.2020: „#GeoLernen“

Egal ob Routenplanung, Wettervorhersage oder Hotelsuche – georeferenzierte Daten umgeben uns alltäglich. Das Förderlinienprojekt #GeoLernen nimmt dieses Phänomen zum Anlass, um studiengangübergreifende Lernformate im Bereich Geoinformationstechnologie und Geomedien zu entwickeln.

In der Digitalen Kaffeerunde am 01.12. stellte Projektkoordinator Dr. Christian Dorsch die Kooperation der Goethe-Universität Frankfurt und der Philipps-Universität Marburg vor. Ziel ist die Schaffung eines problem- und fallorientierten Blended-Learning-Formats zu räumlichen Fragestellungen und Analysetechniken, das OER-Standards entspricht und hessenweit zur Verfügung stehen soll. Der Lernprozess ist so gestaltet, dass Studierende sich selbstständig und kontextbezogen mit digitalen Geomedien auseinandersetzen, um auf diese Weise deren vielfältige Anwendungsbezüge zu erlernen.

In der anschließenden Diskussion ging es um die Frage nach geeigneten Plattformen zur Bereitstellung der Inhalte sowie um Überlegungen, wie die Qualitätsstandards der Lehr-Lernmaterialien sicher gestellt werden können.

Das Förderlinienprojekt steht darüber hinaus auch für thematisch passende OER-Lerninhalte anderer hessischen Hochschulen offen und kann gerne diesbezüglich kontaktiert werden. Der Ansprechpartner ist Projektkoordinator Herr Dr. Christian Dorsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.