Rückblick: Follow-up-Vernetzungstreffen mit Lehrenden der Philologie am 03.11.2020

Am 03. November 2020 fand im Rahmen der „Digitalen Kaffeerunde“ ein zweites digitales Vernetzungstreffen für Philologie-Lehrende statt.

Prof. Dr. Nathanael Busch und Julia Josten, M.A., präsentierten ihr Projekt „MApentiure“, das im Rahmen einer digLL Content-Förderlinie gemeinsam von verschiedenen hessischen Mediävistik-Instituten durchgeführt wird. „MApentiure“ entwickelt eine App, die die Suche nach mittelalterlicher Literatur in Hessen auf spielerische Weise aktiv erlebbar machen soll.

Die Referent*innen berichteten von den Beweggründen hinter der Idee – dem oft schwer vermittelbaren Stoff in mediävistischen Modulen und den damit verbunden Studienabbrüchen – und stellten die aktuellen Meilensteine vor. Die App kann begleitend zur Lehre, z.B. für mediävistische Einführungsseminare, aber auch bei Exkursionen, genutzt werden. Zukünftig sind Nutzungsmöglichkeiten außerhalb des akademischen Betriebs (etwa in Form von Kooperationen mit hessischen Tourismus-Büros) angedacht.

Mit Abschluss des Projekts wird die Anwendung über die Ilias Pegasus-App zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.