Erste Evaluationsergebnisse: Gute Noten für digitale Lehre vereint mit Wunsch nach Präsenz

In verschiedenen qualitativen und quantitativen Befragungen an der Philipps-Universität Marburg bewerteten die meisten Studierende und Lehrende das digitale Sommersemester 2020 positiv!

Die befragten Studierenden bewerten das bereitgestellte Lernmaterial und die zeitliche Flexibilität überdurchschnittlich gut, die Technik und die Barrierefreiheit sogar sehr gut. Technische Probleme werden manchmal im Zusammenhang mit der Netzstabilität berichtet. Trotz der Vorteile der asynchronen Lehre wünschen sich Studierende etwas mehr synchrone Lehre, vor allem in Seminaren. Und trotz der guten Erfahrungen mit der digitalen Lehre würden etwa 60 Prozent der befragten 4000 Studierenden ihre jetzige Veranstaltung lieber in Präsenz anstatt online besuchen, bei Seminaren sogar zwei Drittel.

Überwiegend positiv sind auch die Erfahrungen der befragten 250 Lehrenden mit der Unterstützung der Universität für die digitale Lehre im „Corona-Semester“. Die Lehrenden mussten im Frühling innerhalb kürzester Zeit ihr Lehrangebot für das Sommersemester komplett auf digitale Medien umstellen. Dabei helfen viele Stellen innerhalb der Universität, vor allem die Zukunftswerkstatt für digital gestützte Hochschullehre und die Hochschuldidaktik. In einer qualitativen Befragung bewerteten die meisten Lehrenden das Serviceangebot von Zukunftswerkstatt und Hochschuldidaktik positiv, sowohl im Hinblick auf Sichtbarkeit als auch Qualität. Vor allem schnelle Rückmeldungen und Hilfe bei individuellen Fragen wurden hervorgehoben. Einige wünschen sich noch mehr Unterstützung, zum Beispiel in Form von Online-Coaches und Video-Tutorials, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und noch mehr Werkzeuge für Online-Formate wie gemeinsames Arbeiten. Auch der Wunsch nach didaktischer und technischer Unterstützung wurde geäußert, zum Beispiel bessere Netzabdeckung in älteren Gebäuden und Unterstützung bei Videoproduktionen.

Hier gelangen Sie zu der veröffentlichen Pressemitteilung und dem Evaluationsbericht.



Kontakt

  • Prof. Dr. Malte Schwinger: malte.schwinger@uni-marburg.de
  • M.Sc. Henrike Kärchner: henrike.kaerchner@uni-marburg.de
  • M. Sc. Maren Gehle: maren.gehle@uni.marburg.de

Bei Fragen zu den Evaluationsergebnissen,entwickelten Instrumenten oder zu dem Innovationsforum stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Bezüglich des Einsatzes der Instrumente und der Auswahl der Modulbausteine beraten wir Sie gerne.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.